Der Master-Studiengang Mathematik hat das Ziel anwendungsorientierte Mathematiker/innen mit vertieften Kenntnissen und Fähigkeiten auszubilden. Dies geschieht auf Basis eines ersten Hochschulabschlusses in Mathematik, in einem mathematisch-naturwissenschaftlichen oder in einem technischen Fach mit wesentlichen mathematischen Inhalten. Mit der Vertiefungsrichtung Finanz- und Versicherungsmathematik oder Algorithm Engineering wird das Studium auf ein mathematisches Anwendungsgebiet ausgerichtet. Der Studiengang wird sowohl als Vollzeit- (Regelstudienzeit drei Semester) als auch als Teilzeitstudium (Regelstudienzeit fünf Semester) angeboten.

Bewerbung

aus Nicht-EU-Staaten:
15. Mai des betreffenden Jahres (Wintersemester)
15. November des Vorjahres (Sommersemester)
aus EU-Staaten:
15. Januar (Sommersemester)
15. Juli (Wintersemester)

Regelstudienzeit

3 Semester Vollzeit | 5 Semester Teilzeit

Abschluss

Master of Science (M.Sc.)

Bewerbung und Voraussetzungen

  • Erststudium an einer deutschen oder vergleichbaren ausländischen Hochschule mit mindestens dreijähriger Regelstudienzeit in einem der folgenden Fächer: Mathematik, Technomathematik, Wirtschaftsmathematik, Finanzmathematik, Versicherungsmathematik, Statistik, Biomathematik, Scientific Programming, Scientific Computing oder in einem vergleichbaren Fach.
  • Überdurchschnittlich guter Abschluss im Erststudium.
  • Teilnahme an einem Bewerbungsgespräch zur Beurteilung der Motivation, der persönlichen Eignung und der Sprachkompetenz der Bewerberin oder des Bewerbers.
  • Informatikkenntnisse und -kompetenzen aus dem Erststudium: die Bewerberin oder der Bewerber beherrscht eine objektorientierte Programmiersprache und kann für praktische Aufgabenstellungen geeignete Algorithmen und Datentypen auswählen und zur Lösung einsetzen.
  • Kenntnisse und Kompetenzen für die gewählte Vertiefungsrichtung.
  • Die Bewerberin oder der Bewerber für die Vertiefungsrichtung Finanz- und Versicherungsmathematik beherrscht die grundlegenden Methoden zur mathematischen Beschreibung der Finanzmärkte, ist mit den Grundkonzepten der Lebensversicherungsmathematik vertraut um Berechnungen von Prämien und Deckungsrückstellungen durchzuführen.

Studium

Auf wissenschaftlicher Grundlage werden Module der Reinen und der Angewandten Mathematik angeboten. Informatikmodule sind als Nebenfach zu belegen. In allen Lehrveranstaltungen ist die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen integriert. Mit der vor Studienbeginn zu wählenden Vertiefungsrichtung wird das Studium auf ein mathematisches Anwendungsgebiet ausgerichtet. In den Vertiefungsrichtungen Algorithm Engineering oder Finanz- und Versicherungsmathematik lernen die Studierenden, komplexe Zusammenhänge zu erfassen und Lösungswege mit mathematischen Methoden zu entwickeln. Ziel ist es, die im Bachelor-Studiengang erworbenen Kenntnisse zu vertiefen und zu erweitern.

Vollzeit-Studium

1. Studienjahr Wintersemester1. Studienjahr SommersemesterSemester 3
Analytische ZahlentheorieStochastische AnalysisMaster- Thesis
SeminarNumerische Mathematik

Wahlmodul Mathematik

Kryptographie

Computer Algebra

Sonderfach 

 

Wahlmodul Informatik

Databases II

Datastructures and Algorithms

System Design

Business Intelligence

AE: Projekt Algorithms EngineeringAE: Mustererkennung
AE: Modelle und Methoden der OptimierungAE: Geometrische Algorithmen
FV: Projekt Finanz-und VersicherugsmathematikFV: Versicherungmathematik
FV: Finance (Teil 1) FV: Finance (Teil 2)

 

Teilzeit-Studium

1. Studienjahr Wintersemester1. Studienjahr Sommersemester2. Studienjahr Wintersemester2. Studienjahr SommersemesterSemester 5
Analytische ZahlentheorieNumerische MathematikSeminar

Stochastische Analysis

Master- Thesis
 

Wahlmodul Mathematik

Kryptographie

Computer Algebra

Sonderfach 

Wahlmodul Informatik

Databases II

Datastructures and Algorithms

System Design

Business Intelligence

 

 

AE: Projekt Algorithms Engineering AE: Modelle und Methoden der OptimierungAE: Mustererkennung
 AE: Geometrische Algorithmen
FV: Projekt Finanz-und Versicherugsmathematik FV: Finance (Teil 1) FV: Versicherungmathematik
 FV: Finance (Teil 2)

 

Perspektiven

Der Master-Studiengang Mathematik bereitet auf Führungs- und Entwicklungsaufgaben vor und eröffnet den Zugang zum höheren Dienst. Nach erfolgreichem Abschluss gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten mit sehr guten Berufschancen in Banken und Versicherungen, Bausparkassen, IT-Unternehmen, Statistischen Ämtern, in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen von Industrie und Wirtschaftsunternehmen sowie in Unternehmensberatungen. Der Abschluss qualifiziert zu einer möglichen Promotion.

Internationale Partnerhochschulen

Für Studierende des Master-Studiengangs Mathematik bestehen Kontakte zu Partnerhochschulen weltweit. Das Akademische Auslandsamt der Hochschule fördert und unterstützt Sie bei der Vorbereitung und Planung eines Auslandssemesters.

Kontakt

Annegret Weng
Annegret Weng annegret.weng@hft-stuttgart.de +49 711 8926 2730