In unserem Forschungspodcast "Stadtlabor" zeigen wir, woran an unserer Hochschule geforscht wird.

In Stadtlabor, dem Forschungspodcast der HFT Stuttgart, behandeln wir in jeder der rund 30-minütigen Folgen ein spannendes und für die Gesellschaft interessantes Forschungsthema. Dazu laden wir die jeweiligen Forscherinnen und Forscher ein, damit sie von ihrer Forschung erzählen können. So gewährleisten wir zum einen die fachliche Expertise und zeigen gleichzeitig die persönliche Motivation und auch die menschliche Seite der Forschenden.

Stadtlabor wird vom Kommunikationsteam des M4_LAB produziert. Dahinter stehen Philipp Kleiber, Susanne Rytina, Christine Kraus, Hans-Jörg Seidler und Janina Adamo Bornowski.

 

Den Podcast gibt es überall, wo es Podcasts gibt, unter anderem bei:

Spotify (jetzt hören)

Apple Podcast (jetzt hören)

Deezer (jetzt hören)

Audible (jetzt hören)

Folge 9

Wie wird eine ganze Gemeinde zum leuchtenden Vorbild für Klimaschutz und dem Ausstieg aus fossilen Energien wie Kohle, Öl und Gas? Wie kann ein ganzer Ort es schaffen, dass er am Ende sogar mehr regenerative Energie durch smarte Technik selbst produziert als verbraucht – und damit eine Plus-Energie-Gemeinde wird? Susanne Rytina sprich darüber mit Timo Wolf, dem Bürgermeister der Klimaschutzgemeinde Wüstenrot, Thomas Löffelhardt, dem Leiter des Fachbereichs Bauen, Energie und Technik der Gemeinde Wüstenrot und Dr. Dirk Pietruschka, dem Forscher und Leiter des Zentrums für nachhaltige Energietechnik. Die Gemeinde Wüstenrot bei Heilbronn und Forschende der HFT Stuttgart arbeiten schon seit vielen Jahren zusammen und zeigen ganz praktisch, wie die Energiewende technisch zu schaffen ist. Die Bürger:innen der Siedlung Vordere Viehweide kochen zum Beispiel ihre Spaghetti in ihren smarten Häusern auch mit Strom aus dem E-Auto.

Folge 8

Wasser sparen mit Abwasser - Wie geht das?

Das Wasser wird knapp - auch in Deutschland! Wie Städte darauf reagieren können - und welche Rolle Abwasser dabei spielt - erklärt Prof. Dr. Ing. Sonja Bauer im Gespräch mit Susanne Rytina.

Folge 7

Gebäudeaufstockung als Lösung gegen den Wohnraummangel?

Mieten sind teuer, Wohnraum in Städten ist begrenzt. Die naheliegende Lösung: Neue Stockwerke auf alte Häuser bauen. Ob das so einfach ist, versucht ein Team von Wissenschaftlern und Studierenden im Rahmen eines Internationalen Wettbewerbs herauszufinden. Philipp Kleiber spricht mit Svenja Herb, Yannik Zelenka, Annabell Gronau und Jonas Stave vom Team Collab über die Gebäudeaufstockung als Lösung gegen den Wohnraummangel.

Folge 6

Wie gelingt es Unternehmen, ihre Mitarbeiter im Change-Prozess mitzunehmen?

Nichts ist so stetig, wie der Wandel. Aber was, wenn er wirklich kommt und am Ende vielleicht sogar der eigene Arbeitsplatz in Gefahr ist? Prof. Dr. Uta Bronner spricht darüber, was Unternehmen tun können, um ihre Mitarbeiter im Change-Prozess mitzunehmen.

Folge 5

Vergessen in der Stadt: Wie Stadtplanung Menschen mit Demenz helfen kann

Eigentlich ist es naheliegend: Prägnante Objekte wie Kirchtürme oder eine besonders bunte Hausfassade helfen Menschen, sich in einer Stadt besser zu orientieren. Trotzdem geht der Trend in der Stadtplanung und Architektur eher in Richtung uniforme, monotone Gebäude. Das macht es vor allem Menschen mit Demenz schwer, denn sie haben besonders große Probleme mit der Orientierung. Dr. Valerie Rehle, Innenarchitektin und Forscherin im Bereich Stadtplanung hat zu genau diesem Thema geforscht und spricht in Folge 5 von „Stadtlabor“ darüber, welchen Beitrag die Stadtplanung für demente Menschen leisten kann – und wieso am Ende jeder davon profitiert.

Folge 4

Nachbarschaft beleben: Wie geht das?

In dieser Folge sprechen die drei Forscherinnen Sarah Sutter, Carolin Lahode (beide Stadtplanerinnen) und Sarah Lang (Wirtschaftspsychologin) über die Frage, wie die Menschen in einer Nachbarschaft zusammengebracht werden können und welche Faktoren dabei eine wichtige Rolle spielen. Sie haben dazu ein Experiment in der Böckinger Straße in Stuttgart-Zuffenhausen-Roth durchgeführt. An dem Projekt nimmt auch Markus Vordermeier von einem Sozialprojekt der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart teil.

Folge 3

Hyperloop und Flugtaxi: Wer braucht denn sowas?!

Patrick Planing, Professor für Wirtschaftspsychologie, spricht über seine Akzeptanzforschung, also die Frage, ob die Menschen bereit sind für neue Technologien und unter welchen Umständen sie sie nutzen würden. Dabei spricht er unter anderem über Hyperloops, Flugtaxis und die Besiedlung des Mars.

Folge 2

Klimaschutz und Stadtplanung: Wie bringt man das zusammen?

Christina Simon-Philipp, Professorin für Stadtplanung, spricht darüber, wie Städte klimafreundlicher und nachhaltiger geplant werden können.

Folge 1

Wechseln statt laden: Müssen wir E-Mobilität neu denken?

Mobilitätsforscherin Rebecca Heckmann spricht mit uns über die Zukunft der e-Mobilität und den City Hub, der an der Hochschule entsteht. An diesem City Hub können Nutzer von e-Fahrzeugen (zB. e-Bikes, e-Roller, e-Autos) mit einfachen Handgriffen den leeren Akku gegen einen vollen austauschen, anstatt ihn zu laden. Dies entsteht gemeinsam mit Stella, dem Mobilitätsangebot der Stadtwerde Stuttgart.