Freie Studienplätze in den Bachelor-Studiengängen Mathematik, KlimaEngineering und Vermessung

Jetzt für ein Studium an der HFT Stuttgart bewerben!

Wer bisher noch keinen passenden Studienplatz gefunden hat, für den bietet die HFT Stuttgart noch bis zum 24. Februar Studienplätze in den Bereichen KlimaEngineering, Mathematik und Vermessung an.

Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren gibt es hier.

KURZPROFIL KLIMAENGINEERING

Der Bachelor-Studiengang KlimaEngineering ist ein Schnittstellenstudiengang der Hochschule für Technik Stuttgart. Er verknüpft innovativ Kompetenzen aus den Studienbereichen Architektur und Bauphysik, fördert Interaktionen und schließt mit dem "Bachelor of Engineering" ab. Die Inhalte orientieren sich an den steigenden energetischen und konstruktiven Anforderungen im Bereich Architektur und Stadtplanung. 

Konzeptionell hat der Bachelor-Studiengang KlimaEngineering zum Ziel, entsprechende Problemstellungen in ihrer relevanten Komplexität zu erfassen, vielfältige Sichtweisen angemessen zu berücksichtigen und durch methodisches Vorgehen ebenso praktische wie zukunftsweisende Lösungen zu erarbeiten. Im Fokus stehen dabei die architektonischen, baulichen, energetischen und thermodynamischen Zusammenhänge und deren Anwendung unter gestalterischen und konstruktiven Gesichtspunkten.

KURZPROFIL MATHEMATIK

Die HFT bietet Ihnen ein attraktives Studium mit fundierter mathematischer Ausbildung und praktischen Anwendungen mathematischer Methoden. Bei uns haben Sie zudem die Wahl: Sie können im Bachelor-Studium die Vertiefungsrichtungen Finanz- und Versicherungsmathematik(wirtschaftsmathematischer Schwerpunkt) oder Algorithm Engineering (informatischer Schwerpunkt) belegen und werden so bestmöglichst auf das spätere Berufsleben vorbereitet. Durch ein breites Angebot an Wahlfächern besteht die Möglichkeit, Ihr individuelles Profil weiter zu schärfen.

Studierende der Studienvariante Mathe² - Work & Study arbeiten während des Studiums bereits in einem kooperierenden Unternehmen und können das Erlernte in der Praxis direkt vertiefen.

KURZPROFIL VERMESSUNG UND GEOINFORMATIK

Die Erde! Sie ist der Arbeitsplatz von Ingenieurinnen und Ingenieuren der Vermessung und Geoinformatik oder kurz „Geodäten“. Es ist ihre Aufgabe, sie zu vermessen und sie dazu in Flächen, Punkte und Markierungen aufzuteilen. Aus den gewonnenen Daten entstehen beispielsweise Stadtpläne, Land- und Seekarten, 3D-Visualisierungen und Geo-Informationssysteme. So vielfältig unsere Erde ist, so umfassend sind auch die Einsatzgebiete von Geoinformatikerinnen und Vermessungsingenieuren

Der Gotthard-Basistunnel? Das höchste Gebäude der Welt in Dubai? Beides nur mit Vermessung möglich! Doch Vermes­sung ist noch viel mehr: Für die weltweite Kommunikation ist die genaue Ortung und Verfolgung von Satelliten notwendig. Für die Navigation sind Kartendaten und eine Positionierung mit Satelliten unerlässlich. Und autonomes Fahren ist nur dann möglich, wenn das Fahrzeug seine Umgebung erkennt und seine Position darin genau bestimmen kann. 

Veröffentlichungsdatum: 16. Februar 2021