Wie bringe ich ein Produkt auf den Markt? Wann tätige ich eine Investition? Wie motiviere ich Mitarbeiter und welche Auswirkung hat Nachhaltigkeit auf die Unternehmensorganisation? Diese und weitere Kernfragen beschäftigen unsere Studierenden des Bachelor-Studiums Betriebswirtschaft an der Hochschule für Technik Stuttgart. Praxisnah und in kleinen Semesterverbänden bilden wir mitten in Stuttgarts Zentrum aus. Im Fokus unseres Studienprogramms stehen unternehmerisches Denken und Handeln. Unsere Studierenden lernen Marktchancen zu erkennen, Ressourcen zu erschließen und effektiv zu nutzen. Wir arbeiten mit Fallstudien, Plan- und Simulationsspielen, sowie Projektseminaren - ganz im Sinne von "Learning by doing“!

Bewerbung

bis zum 20. August für das Wintersemester 20/21
bis zum 15. Januar für das Sommersemester

Regelstudienzeit

6 Semester

Abschluss

Bachelor of Arts (B.A.)

Bewerbung

Zulassungsvoraussetzungen

Um sich erfolgreich für den Bachelor–Studiengang Betriebswirtschaft an der HFT Stuttgart zu bewerben, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder gleichwertige ausländische Bildungsabschlüsse.
  • Vor Studienbeginn ist ein kaufmännisches Vorpraktikum von mindestens sechs Wochen zu absolvieren, ersatzweise ist auch die Anrechnung einer kaufmännischen Berufsausbildung möglich (weitere Informationen in der Richtlinie für das Vorpraktikum im Downloadbereich).

Änderungen zum Wintersemester 2020/2021

Für die Bewerbung zum Wintersemester 2020/2021 wird die Voraussetzung eines Vorpraktikums für den Studiengang Betriebswirtschaft außer Kraft gesetzt. 
 

!

Auswahlverfahren

Unser Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft erfreut sich sehr großer Nachfrage. Um eine persönliche Betreuung gewährleisten zu können, ist die Zahl der Studienanfängerinnen und Studienanfänger auf 50 pro Semester beschränkt. Die Vergabe der Studienplätze erfolgt nach der Hochschulvergabeverordnung (HVVO). Unser Studiengang verfügt über ein hochschulinternes Auswahlverfahren.

Voraussetzungen erfüllt? Dann geht es hier zur Bewerbung:

Hochschulwechsel / Quereinstieg

Ein Quereinstieg von einem Betriebswirtschafts- oder artverwandten Studium ist generell möglich. Das knüpfen wir an folgende Bedingungen :

  • Der Quereinstieg ist nur ab dem dritten Fachsemester möglich.
  • Abgeschlossenes Bachelor-Grundstudium (Bachelorvorprüfung) bzw. Vorliegen von mindestens 60 ECTS-CP zum Zeitpunkt der Bewerbung.
  • Teilnahme an einem studienfachlichen Beratungsgespräch des Studiengangbüros.

Zusätzliche Bedingungen für Studierende von einer Hochschule für angewandte Wissenschaften:

  • Der Prüfungsanspruch muss in allen Modulen weiterhin bestehen.
  • Die maximale Höchststudiendauer von insgesamt neun Semester darf nicht überschritten werden.

Weitere Informationen zum Thema Hochschulwechsel und Quereinstieg finden Sie hier:

Inhalt

Was wir im Bachelor Studiengang Betriebswirtschaft bieten

In kleinen Semesterverbänden vermitteln wir eine fundierte generalistische Ausbildung in allen ökonomisch relevanten Fächern. Neben allgemeinen Grundlagen bieten wir große Flexibilität bei der Wahl der Fachrichtungen im Hauptstudium. Entsprechend der persönlichen Interessen und beruflichen Ziele können individuelle Schwerpunkte gelegt werden. Zur Auswahl stehen die Profile „Strategie und Organisation“, „Finanzen“, „Industrie und Dienstleistungsmanagement“ sowie „General Management“. Wir haben genügend Raum, um aktuelle Herausforderungen und Fragestellungen wie beispielsweise Digitalisierung, Industrie 4.0 und Globalisierung einzubinden. 

Unsere Studierenden haben größtmögliche Flexibilität bei der Gestaltung ihres Studiums. In der Regel schließen sie ihr Studium nach erfolgreichem Bestehen aller Module der ersten sechs Semester mit 180 ECTS-CP und dem Titel "Bachelor of Arts" (B.A.) in Betriebswirtschaft, akkreditiert nach FIBAA, ab. Darüber hinaus gibt es mit den Studienzügen Bachelor Plus oder International Business zwei Möglichkeiten, das Studium zu erweitern.

Anforderungsprofil an Studieninteressierte

Bei uns sind Studierende richtig, die

  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und unternehmerischen Fragestellungen haben,
  • analytisch denken und ein gutes Verständnis für Zahlen besitzen,
  • am Erlernen neuer Sprachen und an fremden Kulturen interessiert sind,
  • Verantwortung für sich und ihr Studium übernehmen und zielorientiert arbeiten,
  • sich für Innovationen begeistern können
  • und sich eine möglichst praxisnahe Ausbildung wünschen.

Grundlagenphase

In den ersten beiden Semestern vermitteln wir die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre sowie die Grundzüge der Volkswirtschaftslehre. Weiterhin werden wichtige Kenntnisse in Finanzmathematik, Statistik und wissenschaftlichem Arbeiten gelehrt. Darüber hinaus erlernen unsere Studierenden ab dem ersten Studienjahr eine weitere Fremdsprache - wahlweise Spanisch, Chinesisch oder Japanisch.

Semester
1-2

Schwerpunktphase

In der Schwerpunktphase wählen die Studierenden im dritten und vierten Semester - entsprechend ihrer persönlichen Interessen und beruflichen Zielen - drei Wahlpflichtfächer. Um die Wahl zu erleichtern, bieten wir mit folgenden Profilen eine Orientierung entlang verschiedener beruflicher Perspektiven nach dem Studium:

  • Strategie und Organisation
  • Finanzen
  • Industrie und Dienstleistungsmanagement
  • General Management

Parallel werden die Kenntnisse aus dem Grundstudium noch weiter intensiviert und wichtige Schlüsselqualifikationen vermittelt. Einzelne Vorlesungen und Veranstaltungen der Schwerpunktphase finden in englischer Sprache statt.

Semester
3-4

Unsere Studierenden erhalten eine fundierte und breite Ausbildung in der Betriebswirtschaft mit Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Profilbildung. Aufgrund unserer kleinen Semesterverbände können wir eine individuelle Betreuung bieten.

Prof. Dr. Melanie Mühlberger [Bild: HFT Stuttgart]
Prof. Dr. Melanie Mühlberger Studiendekanin Betriebswirtschaft

Betreutes Praktisches Studienprojekt (BPS)

Teil der Schwerpunktphase ist das Betreute Praktische Studienprojekt (BPS). Während des BPS befinden sich unsere Studierenden vier bis sechs Monate in einem Unternehmen ihrer Wahl im In- oder Ausland, um das bis dahin erworbene Wissen in die Praxis umzusetzen. 

Semester
5

Bachelor Thesis

Im sechsten Semester schreiben unsere Studierenden die Bachelor Thesis in Kooperation mit einem Unternehmen. Die Themen ergeben sich oft aus dem Betreuten Praktischen Studienprojekt (BPS) und werden seitens des Studierenden mit dem/der Ansprechpartner/in im Unternehmen und dem/der betreuenden Professor/in an der HFT Stuttgart abgestimmt. Die Bachelor Thesis ermöglicht oftmals bereits den Übergang in eine erfolgsversprechende Berufstätigkeit.

Semester
6

Modulübersicht Bachelor Betriebswirtschaft

Die genauen Inhalte der Module können Sie im Modulhandbuch nachlesen:

Studienzug Bachelor Plus

Der Bachelor Plus ist die Verlängerung um ein Studiensemester mit dem Ziel, bereits erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten weiter zu vertiefen sowie die Qualifikationen und Chancen auf einen dreisemestrigen Masterstudienplatz zu erhöhen. Unsere Studierende studieren ein weiteres Semester und schließen ihr Studium nach sieben Studiensemestern mit 210 ECTS-CP und dem Titel "Bachelor of Arts" (B.A.) in Betriebswirtschaft, akkreditiert nach FIBAA, ab.

Semester
7

Studienzug International Business

Der Studienzug „International Business“ zeichnet sich durch das besondere Angebot eines Auslandsjahres aus. Bei Interesse an einer internationalen Schwerpunktsetzung verbringen unsere Studierenden zwei Semester an einer ausländischen Partnerhochschule und beenden ihr Studium mit 240 ECTS-CP und dem Titel "Bachelor of Arts" (B.A.) in Betriebswirtschaft, akkreditiert nach FIBAA. Je nach Destination ist dieses Auslandsstudienjahr mit einem Doppelabschluss verbunden. In diesem Fall erhalten unsere Absolventinnen und Absolventen zusätzlich einen zweiten Bachelor-Abschluss unserer Partnerhochschule, z.B. den Bachelor of Business Administration (BBA) der Metropolia University in Helsinki, Finnland.

Semester
7-8

Qualitätsanforderungen übererfüllt

Wir sind nach den Richtlinien der FIBAA erfolgreich akkreditiert. Unseren Bachelor Studiengang Betriebswirtschaft zeichnet besonders aus:

  •  Internationalisierung
  •  Positionierung am Arbeitsmarkt für Absolventen
  •  Beratung von Studierenden
  •  Integration von Theorie und Praxis
  •  Tutorien im Lehrbetrieb
  •  Betreuung der Studierenden durch Lehrpersonal
!
FIBAA-Logo

Profile

Profilbildung und Schwerpunktsetzung

Bachelor-Betriebswirtschaft-Studierende-arbeiten-an-Whiteboard.jpg

Strategie und Organisation

Vertiefende Module

  • Marketing & Vertrieb
  • Human Resources Management
  • Unternehmensführung & Controlling
  • Dienstleistungsmanagement 

Tätigkeitsfelder

  • Consulting / Unternehmensberatung
  • Personalmanagement / Human Resources
  • Sales & Vertrieb
  • Marketing / Kommuniktation
  • Betriebliche Marktforschung
  • Controlling / Unternehmensführung 
Bachelor-Betriebswirtschaft-Glockenkurve-Gauß.jpg

Finanzen

Vertiefende Module

  • Steuerberatung & -gestaltung
  • Bilanzpolitik & -analyse
  • Unternehmesführung & Controlling
  • Finanzdienstleistungen & Kapitalmärkte 

Tätigkeitsfelder

  • Consulting / Unternehmensberatung
  • Finanzbuchhaltung
  • Controlling
  • Wirtschaftsprüfung
  • Bilanzierung / Rechnungswesen
  • Treasury 
  • Prüfungswesen / Audit
  • interne Revision
Bachelor-Betriebswirtschaft-Studierende-in-Bibliothek.jpg

Industrie- und Dienstleistungs-management

Vertiefende Module

  • Beschaffung & Logistik
  • Dienstleistungsmanagement
  • Produkt- & Qualitätsmanagement

Tätigkeitsfelder

  • Consulting / Unternehmensberatung
  • Beschaffung / Einkauf 
  • Logistik / Supply Chain Management
  • Qualitätsmanagement / Auditor
  • Produktionsmanagement 
  • Technologie- / Prozessmanagement

General Management

Vertiefende Module

  • Kombinierte Module aus den oberen drei Profilen

Tätigkeitsfelder

  • Breite Ausrichtung
  • Insbesondere sinnvoll für Geschäftsgründung und Geschäftsübernahme

Praxis

Mit dem Bachelor-Studium in Betriebswirtschaft bilden wir für das „echte“ Berufsleben aus:
Das praxisnahe Studium steht bei uns im Mittelpunkt und ist der rote Faden durch alle Phasen des Studiums.

100%

unserer Professoren haben einschlägige Praxiserfahrung in der Wirtschaft.

>40

Lehrbeauftragte aus Wirtschaftsunternehmen sorgen für die Vermittlung aktueller Berufspraxis und Lehre.

75%

unserer Studierenden sollen ihre Bachelor Thesis in Kooperation mit einem Unternehmen schreiben.

Bachelor-Betriebswirtschaft-Hände-reichen-Karte.jpg

Kooperationen und akademische Partnerschaften

Starke Partner an unserer Seite

Unsere akademischen Partnerschaften haben das Ziel, die Kooperation zwischen Unternehmen auf der einen Seite und Wissenschaft, Lehre und Forschung auf der anderen Seite zu intensivieren. Davon profitieren unsere Studierenden während ihres gesamten Studiums.

Kooperationen

  • DATEV e.G.
  • ECR Deutschland
  • TÜV-Süd Akademie
  • Börse Stuttgart
  • McKesson Europe
  • GIM, Heidelberg
  • IG-Metall, Frankfurt
Bachelor-Betriebswirtschaft-Studierende-beim-lernen.jpg

Zusatz-qualifikationen

Lernformate

Unsere Studierenden haben die Möglichkeit, zusätzliche, deutschlandweit anerkannte Zertifikate und Qualifikationen im Bereich Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und Rechnungswesen sowie Qualitätsmanagement zu erwerben.
Daneben können sie insbesondere durch den DATEV-Führerschein im Bereich Rechnungswesen erste Zertifizierungen erhalten. 

Beispiele

  • DATEV-Führerschein
  • TÜV-Süd Akademie: Qualitätsmanagement
Ein Studierender sitzt an einem Tisch und lernt

Betreutes Praktisches Studienprojekt

Praktische Erfahrungen sammeln

Echte Berufserfahrung gewinnen unsere Studierenden im Praxissemester in einem Unternehmen ihrer Wahl. Während des 5. Semesters bleiben wir selbstverständlich weiterhin in engem Kontakt und betreuen die Studierenden auch während des Praxissemesters.

Branchenbeispiele

  • Automobil
  • Elektroindustrie
  • Dienstleistung
  • Beratung
  • Banken 
  • Versicherungen
  • Wirtschaftsprüfung 

 

Dozentin-und-Studierende-in-Hörsaal.jpg

Gastvorträge & Exkursionen

Kontakte aus der Praxis

Über alle Semester hinweg integrieren wir regelmäßig Gastvorträge von Experten aus der Wirtschaft in unsere Lehrveranstaltungen. Aktuelle Vorlesungthemen werden durch Exkursionen aufgegriffen. Somit geben Expertinnen und Experten aus unterschiedlichsten Branchen Einblicke in die Berufspraxis.

Gäste aus dem Bereich

  • Consulting
  • Steuerberatung
  • Logistikdienstleister
  • Personalvermittlung
Bachelor-Betriebswirtschaft-Text-am-PC.jpg

Bachelor Thesis

Theorie trifft Praxis

Der Großteil unserer Studierenden schreibt die studienabschließende Bachelor Thesis in Kooperation mit einem Unternehmen ihrer Wahl. Dies wird von uns gewollt, gefördert und unterstützt.

Branchenbeispiele

  • Maschinenbau
  • Automobil
  • Finanzdienstleistung
  • Logistik
  • Energieversorgung
  • Steuerberatung
  • Wirtschaftsprüfung

International

12

In 12 Ländern weltweit können unsere Studierenden Auslandserfahrungen unterschiedlicher Art sammeln.

30%

Etwa ein Drittel unserer Studierenden nutzt die Chance während des Studiums ins Ausland zu gehen.

Wege ins Ausland

Wir sind uns der stärker werdenden internationalen und globalen Vernetzung der Unternehmen bewusst und bereiten unsere Studierenden durch sprachliche und interkulturelle Kompetenzen optimal darauf vor. Deshalb sind mehrere Fremdsprachenmodule in das Studienprogramm integriert. Englisch ist für uns selbstverständlich. Zwischen Spanisch, Chinesisch und Japanisch können unsere Studierenden wählen. Wir bieten die Möglichkeiten zu einem Auslandssemester an. Dies kann jederzeit flexibel in die Schwerpunktphase des Studiums integriert werden. Dazu kooperieren wir mit diversen Partnerhochschulen weltweit:

In Schottland zu studieren, war auf jeden Fall die richtige Entscheidung. Man kann leicht mit anderen Austauschstudierenden Kontakte knüpfen und die Sprachkenntnisse durch den täglichen Gebrauch schnell deutlich verbessern.

Mathis R. Auslandsstudent an der Napier University Schottland

Unsere Studierenden können ihr Praktikum/Betreutes Praktisches Studienprojekt (BPS) im 5. Semester auch in einem Unternehmen im Ausland absolvieren. Daraus ergibt sich oftmals die Möglichkeit, die Bachelor-Thesis ebenfalls im Ausland oder in Kooperation mit dem ausländischen Unternehmen zu schreiben. Mehr integrierte und praxisnahe Auslandserfahrung geht nicht! Es sei denn, Sie möchten ein ganzes Studienjahr an einer unserer Partnerhochschulen im Ausland verbringen. Dann ist der Studienzug „International Business“ genau das Richtige.

Bei meinem Auslandssemester in Oviedo hatte ich die Möglichkeit, in das spanische Leben einzutauchen und Menschen aus aller Welt kennenzulernen. Es war eine unvergessliche Zeit, mit tollen Erlebnissen, spannenden Herausforderungen und großartigen Erfahrungen.

Studentin-Christine-A. [Bild: HFT Stuttgart]
Christine A. Auslandsstudentin an der Oviedo University in Spanien

Karriere

Studium geschafft! Was dann?

Smiling young employee giving presentation working with flipchart

Unsere Studierenden sind praxisnah und mit einem breiten Profil ausgebildet. Sie sind qualifiziert, um in allen Bereichen großer, mittelständischer oder kleinerer Wirtschaftsunternehmen, in Beratungsunternehmen, Forschungseinrichtungen oder im öffentlichen Dienst betriebswirtschaftliche Aufgaben zu übernehmen. Unterschiedliche Vertiefungsrichtungen in der Schwerpunktphase des Studiums ermöglichen eine Konkretisierung der Profilbildung für berufliche Perspektiven in den Bereichen Strategie und Organisation, Finanzen, Industrie und Dienstleistungsmanagement und General Management.

Sei es der Einstieg in einen internationalen Konzern oder in ein Familienunternehmen der Wirtschaftsregion Stuttgart, oder der Sprung in die Automobilbranche oder in das Dienstleistungsunternehmen: Die Berufseinstiege unserer Studierenden sind so vielfältig wie die Branchen.

?

Sie haben Fragen ...

!

... wir geben Antworten.

FAQ

Studium allgemein

Unsere Studierenden haben ein besonderes Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und unternehmerischen Fragestellungen. Sie denken analytisch und haben ein gutes Verständnis für Zahlen. Ebenso bereitet ihnen das Erlernen neuer Fremdsprachen und  das Kennenlernen fremder Kulturen Freude.

Die HFT Stuttgart bietet zwei Mal jährlich einen Studieninfotag mit zahlreichen Probevorlesungen und Vorträgen in allen Studiengängen für Studieninteressierte an. Parallel dazu besteht die Möglichkeit, als Gasthörer an einer Vorlesung teilzunehmen. Dazu können Studieninteressierte den Lehrplan für den favorisierten Studiengang in LSF einsehen, die präferierte Vorlesung auswählen und den Dozierenden direkt bezüglich eines Termins kontaktieren.

Falls es sich um einen gleichnamigen Studiengang an einer Hochschule handelt, ist nur ein Quereinstieg in das Hauptstudium möglich. Falls der Studiengang eine andere Schwerpunktausrichtung hat, können einzelne Module im Grundstudium angerechnet werden. Dies erfolgt nach der Immatrikulation über den Modulverantwortlichen.

Wir bilden sehr praxisnah in kleinen Semesterverbänden aus und vergeben pro Jahrgang etwa 50 Studienplätze.

Vorpraktikum

Das Vorpraktikum dient zur Vorbereitung auf einen wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang, so dass kaufmännische Inhalt im Praktikum abgedeckt werden müssen. Daher soll das Praktikum in einem Unternehmen mit Gewinnerzielungsabsicht absolviert werden.
 

Das sechswöchige Vorpraktikum stellt eine Zulassungsvoraussetzung für das Studium an der HFT Stuttgart dar und muss vor Beginn des Studiums abgeleistet werden.

Das sechswöchige Vorpraktikum muss vor Beginn der Vorbereitungswoche zum Semester abgeschlossen sein. Die Vorbereitungswoche findet eine Woche vor dem offiziellen Semesterstart statt.

Das Vorpraktikum kann auch in zwei unterschiedlichen Unternehmen abgeleistet werden. Wichtig ist, dass es insgesamt sechs Wochen umfasst. Auch ein Praktikum in verschiedenen Bereichen eines Unternehmens ist möglich.

Eine Ausbildung kann für das Vorpraktikum angerechnet werden, wenn es sich um eine kaufmännische und erfolgreich abgeschlossene Ausbildung handelt. Anerkannte kaufmännische Ausbildungen sind in der Richtlinie zum Vorpraktikum gelistet.

Ein Praktikum kann für die Zulassung an der HFT Stuttgart nur anerkannt werden, wenn es nach dem Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung absolviert wurde. 

Bewerbung

Die Bewerbungsfristen sind Ausschlussfristen. Eine Bewerbung, die wir nach offiziellem Bewerbungsschluss erhalten, kann leider im Auswahlverfahren nicht berücksichtigt werden.

Die Bewerbung erfolgt immer in dem offiziellen Bewerbungszeitraum und für das nachfolgende Semester. Das Bewerbungsportal ist nur in diesem Zeitraum freigeschaltet. Eine Bewerbung außerhalb des Zeitraumes kann nicht berücksichtigt werden.

Jein. Der NC wird nicht im Vorfeld festgelegt, sondern jedes Semester durch die eingehenden Bewerbungen individuell gebildet. Der NC im Wintersemester 2019/2020 lag bei 2,8/8 Wartesemestern.